Der Beruf des Gerüstbauers

Bewerben Sie sich als Gerüstbauerin oder Gerüstbauer

Wenn Sie sich für eine Ausbildung zur Gerüstbauerin oder Gerüstbauer interessieren, sollten wir uns kennenlernen. In unserem Meisterbetrieb finden Sie optimale Bedingungen, Ihren Berufswunsch erfolgreich zu erreichen. Im Handwerk verdienen Sie gutes Geld. Seit 1998 zählt der Gerüstbauer als Vollhandwerk. Schon als Auszubildender werden Sie gut verdienen. Die Ausbildung ist abwechslungsreich und anspruchsvoll. Sie lernen nicht nur, Gerüste für andere Gewerke wie Zimmerei, Dachdecker oder Maler zu bauen, sondern auch Gerüste für Kirchen und weitere hohe Bauwerke zu stellen. Auf Festivals sind auch die Bühnen in der Regel Gerüste. Sie erlernen also einen Beruf, der Ihnen auf Dauer einen interessanten Arbeitsplatz bietet.

Wenn Sie mindestens einen Hauptschulabschluss haben, können Sie sich bewerben. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie gliedert sich in 39 Wochen Berufsschulunterricht, 77 Wochen Ausbildung im Betrieb und 25 Wochen der überbetrieblichen Ausbildung. Sie besuchen die Berufsschule in Groß-Gerau. Die überbetriebliche Ausbildung findet im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Weiterstadt statt. Die Sozialkasse des Gerüstbaugewerbes erstattet Ihnen die Fahrtkosten und die Unterkunft.

In unserem Betrieb vermitteln wir Ihnen alle praktischen Kenntnisse, die Sie für Ihren Beruf benötigen. So lernen Sie, Ihre theoretischen Kenntnisse, die Sie in der Schule und dem Kompetenzzentrum erworben haben, in der Praxis umzusetzen. Wir möchten, dass Sie Ihre Gesellenprüfung erfolgreich bestehen, und unterstützen Sie in allen Bereichen.

Als Geselle haben Sie überdies die Möglichkeit, weiter auf der Karriereleiter emporzusteigen. Zum einen gibt es die Möglichkeit, sich zum geprüften Gerüstbau-Kolonnenführer weiter zu bilden. Die Finanzierung der 6-wöchigen Fortbildung wird von der Sozialkasse finanziert. Nach der erfolgreichen Ausbildung dürfen Sie mehr Verantwortung übernehmen. Sie können danach eine oder mehrere Kolonnen führen und überprüfen nach dem Aufbau des Gerüstes die Arbeit. Des Weiteren gibt es auch eine Meisterausbildung zum Gerüstbauermeister. Mit dem Meistertitel dürfen Sie Gerüstbauer ausbilden und Sie dürfen sich, wenn Sie möchten, selbstständig machen. Die Meisterprüfung wird in Coburg abgelegt.